Einwegkunststoff Verbotsverordnung - aktuelle Informationen zur Vermeidung von 'Plastikmüll'

Einwegkunststoff-Verbotsverordnung

Am Freitag, den 6. November 2020, hat der Bundesrat der Verordnung über das Verbot des Inverkehrbringens von bestimmten Einwegkunststoffprodukten und von Produkten aus oxo-abbaubarem Kunststoff (Einwegkunststoffverbotsverordnung – EWKVerbotsV) zugestimmt. Federführend waren der Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der Wirtschaftsausschuss. Das Verbot setzt die europäische Einwegkunststoffrichtlinie 2019/904 (EU) in deutsches Recht um.

Somit können die Regelungen am 3. Juli 2021 europaweit einheitlich in Kraft treten.

Folgende Einwegprodukte fallen unter das Verbot:

 Besteck und Rührstäbchen aus Kunststoff und BIO- Kunststoff (PLA /CPLA)
 Teller aus Kunststoff und BIO- Kunststoff (PLA /CPLA)
 Trinkhalme aus Kunststoff und BIO- Kunststoff (PLA /CPLA)
 To-Go-Lebensmittelbehälter aus expandiertem Polystyrol (EPS), bekannt als Styropor
 Getränkebecher und -behälter aus expandiertem Polystyrol (EPS), bekannt als Styropor
(wie Suppenbehälter und Thermobecher - können aktuell technisch nur aus EPS hergestellt werden) Lebensmittelbehälter aus XPS fallen laut Informationen unseres Herstellers aktuell nicht darunter. Dies sind u.a. Menüboxen, Hamburger Boxen und Lunchboxen.

Was grundsätzlich gilt, auch nach dem 3.Juli 2021 dürfen alle Artikel weiterverwendet werden. Eine Vernichtung vorhandener Lagerbestände ist nicht gewollt. Ein weiteres Inverkehrbringen durch Produzenten und Importeure ist jedoch verboten.

Es sei betont, dass die Verordnung noch viele offene Fragen hinterlässt. Wir hoffen, dass diese Fragen in den nächsten Monaten geklärt werden.

Wie bereits informiert wurde auch das Verpackungsgesetz vom 5. Juli 2017 (BGBl. I S. 2234) geändert:

Dieses Gesetz tritt am 01.01.2021 in Kraft. Es wird eine Übergangsfrist von 12 Monaten eingeräumt. Die betroffenen Tragetaschen werden also zum 01.01.2022 in den Geschäften verboten sein.

 Verboten werden Kunststofftragetaschen einschließlich bio- basierten Tragetaschen (PLA) zwischen 15 und 50my, die in der Verkaufsstelle mit Ware befüllt werden.

Sie erhalten im Anhang Vorschläge aus dem Hause Duni.

Wir haben bereits jetzt Alternativen in unserem Sortiment - sprechen SIe uns gerne an.

Wichtige Information

Corona Newsweiterhin

Aktuelle Informationen

 

GOODBYE GVS - WELCOME TOPSERV

Sehr geehrte Kunden,

liebe Freunde unseres Hauses,

seit 01.01.2023 sind wir mit den Firmen Lloyd Großverbraucherservice GmbH, Erich Nonne GmbH und der Durner GmbH & Co.KG Gründungsmitglied der Handelsgruppe TOPSERV sein.

Wir sehen in der neuen Gruppe, in der auch die Toussaint Unternehmensgruppe und die Firma Julius Brune sind, viele neue Potentiale und Synergien, um uns in Zukunft noch besser und effizienter für Sie aufstellen zu können.  Die Versorgung überregionaler Kunden wird somit deutschlandweit, durch Niederlassungen gesichert sein.

Wir möchten wir Ihnen noch einmal die Sicherheit geben, dass sich für Sie nichts in unserer Zusammenarbeit ändert und wir weiter zuverlässig für Sie da sind. 

Sie werden, wie gewohnt,  weiter von Ihren bekannten Ansprechpartnern betreut. Über die aktualisierte Bestellplattform haben wir Sie bereits per Mail informiert. Unter der Domain www.ordermanager.dekönnen Sie ganz normal weiterbestellen. Sollten hier noch Fragen unbeantwortet sein, melden Sie sich gerne bei uns.

Die Fima VAN MERHAGEN+SEEGER GMBH hat sein Liefergebiet nach Süden hin ein wenig ausgedehnt und wird weiterhin mit Herzblut für Sie aktiv sein.

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie auch schon einmal auf unsere große Hausmesse am 11.05.23 hinweisen und Sie recht herzlich einladen. Erste Informationen erhalten Sie unter www.callikommt.de.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihr VAN MERHAGEN+SEEGER GMBH Team